Login:
Jeder Mensch kann etwas!
Jeder Mensch wird gebraucht!
Jeder Mensch ist gleichermaßen wichtig!
Empowerment (Forschung)

„Man hilft den Menschen nicht, wenn man für sie tut, was sie selbst tun können“ (Abraham Lincoln)
„Nichts stärkt die Menschen so sehr, wie die kleinen, selbstständig erarbeiteten Erfolge“


· das Vertrauen in die Fähigkeiten, Kräfte und Stärken der Menschen (mit Beeinträchtigungen)
· eine Haltung der professionellen Zurückhaltung; die Abkehr von einer „fürsorglichen Belagerung“
· eine Haltung der Ermutigung, der Hoffnung und der Zuversicht
· die Förderung von Ressourcen und die unterstützende Begleitung bei der Erarbeitung eigener „Lebenserfolge“.


Empowerment beschreibt Mut machende Prozesse der Selbstbemächtigung, in denen Menschen
in Situationen des Mangels, der Benachteiligung oder der gesellschaftlichen Ausgrenzung
beginnen, ihre Angelegenheiten selbst in die Hand zu nehmen, in denen sie sich ihrer
Fähigkeiten bewusst werden, eigene Kräfte entwickeln und ihre individuellen und kollektiven
Ressourcen zu einer selbstbestimmten Lebensführung nutzen lernen. Von Prof. Norbert Herriger


Empowerment.de


- wikipedia.org/wiki/Empowerment
- vortragsskript-herriger-empowerment.pdf
- Empowerment - Empowerment und Christlicher Glaube.pdf
- Auswege aus der Entmutigung (Phasen der Beratung) Prof. Herriger
- Ressourcenorientierte-Biografiearbeit.pdf Prof. Herriger
- Zielpsychologie - Prof. Oettingen
- Empowerment und gruppenorientierte Ansätze zur Arbeitsmarktintegration
- Empirische Sozialforschung
- Qualitative Sozialforschung
- weitere Links
- a-wagner-online.de/empowerment/empinh.htm







weiterführende Unterabschnitte

weiterführende Unterabschnitte