Login:
Jeder Mensch kann etwas!
Jeder Mensch wird gebraucht!
Jeder Mensch ist gleichermaßen wichtig!
NEUES LERNEN und LEHREN als interaktive Wertschöpfung


 iab-forum.de/zu-stellenbesetzungsproblemen-konzessionsbereitschaft-reservationslohn-und-suchwege-in-pass/

iab-forum.de/aufwaertsmobilitaet-am-arbeitsmarkt-wenn-nicht-jetzt-wann-dann/



Bildung verbessern

Integration und Bildung

www.einwanderungundvielfalt.de

www.bertelsmann-stiftung.de/in-vielfalt-besser-lernen

www.jakobmuthpreis.de

www.allekidssindvips.de

Lernen fürs Leben

www.bertelsmann-stiftung.de/chance-ausbildung

www.bertelsmann-stiftung.de/weiterbildung

www.bertelsmann-stiftung.de/berufliche-kompetenzen-erkennen


Wirksame Bildungsinvestitionen

www.bertelsmann-stiftung.de/kita-zoom

www.laendermonitor.de

http://www.bertelsmann-stiftung.de/de/unsere-projekte/familie-und-bildung-politik-vom-kind-aus-denken/


CHE Centrum für Hochschulentwicklung

www.che-ranking.de

www.umultirank.org

www.monitor-lehrerbildung.de

www.studieren-ohne-abitur.de

www.hochschulforumdigitalisierung.de



https://blog.aus-und-weiterbildung.eu/hamet/

www.hamet.de

Komplette Blogreihe zum Kompetenzfeststellungsverfahren

Vom Heben der Schätze – durch Kompetenzfeststellungsverfahren?!

Vom Heben der Schätze – Kompetenzkarten für Flüchtlinge und Migranten: Eine deutsche Antwort auf eine europäische Herausforderung

Vom Heben der Schätze – die Kompetenzenbilanz als kompetenzorientierte Laufbahnberatung

Vom Heben der Schätze – der TalentKompass NRW unterstützt bei der beruflichen Orientierung

Vom Heben der Schätze – Fachliche Feststellung im Rahmen der Nachqualifizierung an- und ungelernter Migrantinnen und Migranten in Berlin

Vom Heben der Schätze – Der schlagkräftig-konzentrierte Kompetenzcheck

Vom Heben der Schätze – Die KomBI-Laufbahnberatung

Vom Heben der Schätze – Der ProfilPASS

Vom Heben der Schätze – hamet – Kompetenzen effektiv erkennen & gezielt fördern


Neues Lernen


Bildung

Green Education

Zukunft der Bildung

Der Mensch im Mittelpunkt- Dipl. Soz.-Wiss Henryk Cichowski




https://www.opencourseworld.de/pages/login.jsf?faces-redirect=true


Sonstige Kompetenzdienstleistungen der BA

http://www.bwpat.de/  - Berufs- und Wirtschaftspädagogik online


Interaktive Wertschöpfung - Lernen in Prozessen des Übergangs (Grundsatzreferat)

Lernen mit dem 70:20:10 Modell - eine Präsentation von Charles Jennings

     Video

DQR Deutscher Qualifikationsrahmen - Kompetenzmanagement

     Materialien 1
     Materialien 2
     Materialien 3
     DQR Kompetenzmanagement Handlungskompetenz.docx
     DQR-Handbuch Deutscher Qualifikationsrahmen.pdf
     Messen von Kompetenzen.pdf
    
DQR Zuordnung leicht gemacht
     Kompetenzmodelle im Handel
     Kompetenz - selbstorganisierte kreative Handlungsfähigkeit - Prof. Dr. John Erpenbeck

Konzept einer zeitgemäßen Erwachsenenbildung


Vergrößern

Mathetik - vom fremdorganisierten zum selbstorganisierten (Neuen) Lernen

"Die Didaktik ist mit dem Fragewort „was“, um das Erfassen von Inhalten bemüht und lotet mit dem Fragewort „wozu“ deren Zwecke und Ziele aus.

Die Methodik operiert mit dem Fragewort „wie“, um den optimalen pädagogischen Weg zum Erreichen des definierten Zieles herauszufinden. Mit dem Fragewort „womit“ spricht sie die Auswahl der Unterrichtsmittel an, deren Einsatz im Unterrichtsprozess sinnvoll ist.

Die Mathetik verwendet das emotionale Fragewort „wer“, um die Aktivitäten von LehrerInnen und SchülerInnen im Unterrichtsprozess klar zu definieren. Das Fragewort „warum“ ist ebenso emotional besetzt und spielt auf die sehr wesentliche Motivation der Auszubildenden an". Dr. Wolfgang Haupt

   Mathetik - Neue Lernkulturen - Prof. Dr. Klaus-Jürgen Tillmann

   Mathetik - Heterogenität und Bildung

    Mathetik - Lernen aus der Sicht der Lernenden - Jörg Schlömerkemper

    Mathetik - Von der Didaktik zur Mathetik 

    Mathetik - Inklusive Didaktik 

    Mathetik - Individuelle Förderung in heterogenen Ausbildungsgruppen
    Mathetik - Zum Wandel der didaktischen Gestaltung neuer Lernformen
    Mathetik - Kompetenzentwicklung von Lehrpersonen im Kontext digitaler Medien
    Individualisierung im Fachunterricht  
    Basismodell zur individuellen Förderung an beruflichen Schluen
    Didaktik im Spiegel - http://erwachsenenbildung.at/magazin/13-20/meb13-20.pdf
    http://konstruktivismus.uni-koeln.de/reich_works/aufsatze/reich_47.pdf
    http://de.wikipedia.org/wiki/Rolf_Arnold
    http://de.wikipedia.org/wiki/Horst_Siebert_(P%C3%A4dagoge)     
    http://de.wikipedia.org/wiki/Johann_Amos_Comenius


"More for less" - Ressourceneffizienz, d. h. mit weniger mehr erreichen - Effektivität
                                    (Ressourcen, Technik und Methodik im effizienten Zusammenspiel)

     Industrie -
     VDI_ZRE_Wettbewerbsvorteil_Ressourceneffizienz.pdf


     HR  Management -
     Empowerment schafft Nachhaltigkeit - Psychologisches Empowement


      Arbeitsmarktintegration -
      Empowerment und gruppenorientierte Ansätze in der Arbeitsmarkteingliederung

     - Multiprofessionalität
     - Zielgruppenorientierung - Vorsicht vor excludierender Inklusion

     - Inklusion in der Berufsbildung - Dr. Ursula Bylinski



eLearning - gestern . heute . morgen - Dr. Stoller-Schai 

     Interview zum Thema "Zukunft Personal" auf YouTube

     e-collaboration - Dissertation Dr. Stoller-Schai

     Lernen 2.0 - Zukunftsperspektiven des E-Learning

     Lernarchitektur

     Kollaboratives und Kooperatives Lernen

     Social Media Lernen


Neue Trends im Lernen
    Individuelle Förderung in heterogenen Ausbildungsgruppen
    Zum Wandel der didaktischen Gestaltung neuer Lernformen
    Kompetenzentwicklung von Lehrpersonen im Kontext digitaler Medien
    Multiprofessionalität
    Inklusive Bildungskonzepte
    Zielgruppenorientierung - Vorsicht vor excludierender Inklusion

Lernen in Übergangszeiten - Zur Zukunftsorientierung von Weiterbildung

LERNEN  - von der Vergangenheit - für die Gegenwart - für die Zukunft  - auf Sicht ...? Zeit und Bildungsziele - ein relationales Gefüge.  "Nicht nur schulisches Lernen, sondern in immer höherem Maße das Erwachsenenlernen im Lebensverlauf entscheidet im Sinnhorizont einer rigiden Wettlaufmetapher über gesellschaftliche Inklusion und Exklusion von Einzelnen als selbstverantwortliche Subjekte".


Erwachsenenbildung
    Erwachsenenbildung.docx

Lernen 2.0
    Lernen 2.0.docx
    Dr. Jochen Robes - Positionspapier Lernen2.0

Mediendidaktik nach Prof. Dr. M. Kerres
    Michael Kerres.docx

Formelles - Informelles Lernen



Informelles Lernen und der Erwerb von Kompetenzen
    nr2_2007_informelles_lernen.pdf
    http://www.informelles-lernen.de/

Lebenslanges Lernen
    xcms_bst_dms_33064_33666_2 Lebenslanges Lernen.pdf
    Lernen ist in jedem Alter möglich - entscheidend ist die Lernkompetenz
    Bildung lohnt sich ein Leben lang.pdf
    Da geht noch etwas.pdf
    Fachkräfteengpassanalyse 2104 BA.pdf
    Duale Ausbildung 2020.pdf
    http://www.wifiwien.at/accis/GetDatei.asp?Art=DI&Code=9919 nach Rolf Arnold
    Aufbruch in die Zukunft - Erfolgreiche Entwicklungen von Schlüsselkompetenzen
    Begründetes Lernen
    Lernen - aber richtig!

Kompetenzprofil (Mund Kopf Herz Hand)




Arbeitsfähigkeit nach Ilmarinen
    Arbeitsfähigkeit nach Ilmarinen.pdf
    Arbeitsbewältigungsindex plus ABI plus.pdf
    Hinweise_zur_Fragebogennutzung.pdf
    http://www.arbeitsfaehigkeit.uni-wuppertal.de/

Organisationales Arbeitsvermögen_Pfeiffer.pdf

    Bedingungen für eine nachhaltige Integration
    Sinnliches Lernen

Organisationale Motivation - eine Führungsaufgabe im Unternehmen

E-Portfolio